Lösungen & Produkte

Neue Wege, neue Lösungen:

Wir vereinfachen Ihren Arbeitsalltag, denn Papierdokumente zu archivieren und zu lagern ist aufwendig, teuer und zudem anfällig. Daher befreien wir Sie von Papierbergen, zeitaufwändiger, da manueller Datenverarbeitung und nerviger Routinearbeit. So können Sie schneller, effizienter und stressfreier arbeiten.

Papierdokumente zu archivieren und lagern ist aufwendig, teuer und anfällig. Ständig müssen Papierstapel verwaltet werden, für die Lagerung wird viel Platz benötigt und ein back up des Papierarchives ist unmöglich. Die Arbeit mit Papierdokumenten ist zeitintensiv, unpraktisch, lästig und im Grunde genommen äußert unsicher.

Wir geben Ihnen Systeme an die Hand, die Ihre Unterlagen ohne großen Aufwand digital archivieren. Sie finden Ihre Dokumente garantiert wieder ohne langes Suchen und sparen so viel unproduktive Zeit. Dabei können Sie sich darauf verlassen, dass unsere Lösungen auch langfristig reibungslos funktionieren.

Digitalisierung und automatische Datenverarbeitung nützen Ihnen  –
oft mehr als Sie erwarten

zum Beispiel:

Automatische Verteilung von Dokumenten

Wie wäre es, wenn …
scanner… Sie nur noch Ihre Post an der Poststelle stapelweise einscannen müssten. Der Scanner erkennt selbständig, welche Seiten im Papierstapel verarbeitet werden sollen. Automatisch scannt er auch benötigte Rückseiten ein oder löscht leere Papierseiten. Dank der fortgeschrittenen OCR und ICR-Technologie können neben der maschinengeschriebenen Post auch handschriftliche Dokumente erfasst und ausgewertet werden.

Dabei klassifiziert die Scansoftware Ihre Dokumente und leitet sie an die entsprechenden Abteilungen und Sachbearbeiter automatisch weiter, egal ob Rechnungen, Bestellungen, Beschwerden …  Zudem werden Informationen, die zuvor in mühsamer Handarbeit in die Datenbank eingepflegt wurden, automatisiert vom System eingespeist und weiter verwendet.

So können die Vorgänge schneller und effektiver erledigt werden. Anstatt eine Person mit der Verteilung der Post zu beauftragen, hat diese nun Zeit, sich z. B. dem Kundenservice zu widmen.

Automatische Priorisierung von Dokumenten

Wie wäre es, wenn …
KXP-MAC… Sie ein System hätten, dass Ihnen automatisch etwa die eingehenden Beschwerden nach der Dringlichkeit und dem Grad der Verärgerung des Kunden vorsortieren könnte. Mit Hilfe von statistischen Häufigkeiten von Wörtern, die in Beschwerden vorkommen (z. B. „ich“) ist es möglich, zu ermitteln, wie aufgebracht Ihr Kunde ist.

So können Sie bei besonders erbosten Beschwerden sehr schnell die Wogen glätten und die Wünsche des Kunden sofort erfüllen. Wir alle wissen, dass gerade aus Beschwerde-Kunden langjährige treue Käufer werden – wenn man ihnen nur das entsprechende Verständnis entgegen bringt.

Automatisierte klassifizierte Beantwortung von Kundenanfragen per Mail

Wie wäre es, wenn …
Barcode-Stempel… Sie nicht einfach nur Eingangsbestätigungen an Ihre Kunden verschicken würden, in denen der Kunde lediglich einen Beleg in der Hand hat, dass seine Anfrage bei Ihnen angekommen ist. Stellen Sie sich vor: Sie schicken automatisiert eine E-Mail an Ihren Kunden, in der er persönlich angesprochen wird. Die E-Mail erklärt dem Kunden, von wem die Anfrage bearbeitet wird und liefert die Kontaktdaten mit.

So fühlt sich Ihr Kunde in guten Händen und kann sich direkt an den richtigen Ansprechpartner wenden. Das vereinfacht und beschleunigt vor allem die Bearbeitung von komplizierten Anfragen.

Automatisierung der Kundenkommunikation

Wie wäre es, wenn …
KXP-PDFExport… Sie ein System hätten, das automatisiert Bestellungen auf ihre Richtigkeit überprüfen und auf fehlerhafte entsprechend reagieren könnte? Stellen Sie sich vor: Bei Ihnen geht eine Bestellung ein z B. per Fax. Die Bestellung ist komplett, jedoch fehlt die rechtlich nötige Unterschrift, so dass die Bestellung ungültig wird.

Automatisiert schickt das System dem Kunden ein Rückfax, noch während dieser auf die Übertragungsbestätigung wartet. In der Mitteilung steht, dass Sie sich über die Bestellung freuen, den Kunden aber bitten möchten, die Bestellung nochmals mit der nötigen Unterschrift zu senden.

Sie befreien dadurch Ihre Sacharbeiter davon, den Bestellenden zeitaufwendig zu kontaktieren. Und auch Ihr Kunde freut sich, denn er erhält die Ware umgehend und muss sich nicht noch einmal darum kümmern.